Sie wollte es so gern anders machen als ihre Eltern.
Sie wollte immer ruhig und liebevoll sein mit ihren Kindern.
Sie wollte nicht ihre Macken an ihre Kinder weitergeben.
Aber irgendwann kam sie an den Punkt an dem sie sich eingestehen musste, dass sie viel öfter ungeduldig reagierte oder laut wurde als sie es eigentlich wollte.
Und das machte es noch schlimmer!
Im Gegensatz zu ihren Eltern wusste sie, das es ihren Kindern schadet wenn sie ungeduldig wird oder sie anschreit!
Aber sie schaffte es einfach nicht! 🙁
Immer wieder explodierte sie einfach, ohne Vorwarnung.
Es überrollte sie einfach.
Sie fühlte sich hilflos und ohnmächtig und wusste nicht, wie sie sich ändern könnte.
Kommt dir das bekannt vor?
Mir auf jeden Fall!
Früher fühlte ich mich meinen Emotionen auch hilflos ausgeliefert. Es war geradezu beängstigend. Ich hatte wirklich Angst, dass ich irgendwann mal die Kontrolle verlieren und mein Kind aus Wut schlagen könnte – ein furchtbare Vorstellung, nicht wahr?
Zum Glück hatte ich die Möglichkeit einen Weg kennenzulernen, der mir half diesen Kreislauf zu unterbrechen.
Ich fand einen Weg aus der Er-ziehung in wirkliche Beziehung zu gehen.
Heute erkenne ich all die kleinen Anzeichen, die früher irgendwann zu einem Wutausbruch geführt hätten, und kann frühzeitig einen anderen Weg einschlagen.
Unser Familienleben ist seit dem viel entspannter, leichter und fröhlicher geworden und ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wann ich das letzte Mal abends mit einem schlechten Gewissen neben meinen schlafenden Kindern saß.
Es ist so wichtig, dass wir hier und heute diesen Kreislauf von Gewalt durchbrechen.
Es ist so wichtig, dass wir uns wieder mit uns selbst verbinden, um dadurch auch wieder eine richtige Verbundenheit mit unseren Kindern zu fühlen.
Erst dann können wir sie wirklich ‚lesen‘, wirklich empathisch und mitfühlend sein und sie durch alle Stürme des Lebens ruhig und liebevoll begleiten.
Es heißt nicht, dass es keine Stürme mehr in unserem (Familien-) Leben geben wird, aber ich kann heute diese Stürme ruhig und sicher durchsegeln, ohne dass irgendjemand schaden nimmt.
Heute bin ich hier und helfe Eltern zu eben solchen ruhigen und sicheren Kapitänen zu werden.
Ich helfe ihnen aus der Er-ziehung in die Beziehung zu kommen, mit sich selbst und ihren Kindern.